INHALT


REZEPTE - Sonstiges

Hier findet ihr folgende Rezepte alphabetisch geordnet:

- Farfalle mit Zucchini-Schinken-Rahm-Sauce
- Kartoffeln mit Obers
- Lasagne
- Nudelsalat
- Schwammerl-Ragout
- Semmelknödel
- Strudel-Quiche

Farfalle mit Zucchini-Schinken-Rahm-Sauce




Zutaten:

500 g Farfalle*, 2 Zwiebel, 2 Zucchinis, ca. 200 g Schinken, 1 Becher Sauerrahm, Creme Fraiche oder ähnliches, Salz, Pfeffer

*Es können auch andere Teigwaren, die die Sauce gut aufnehmen verwendet werden. Spagetti sind also nicht sehr gut geeignet

Zubereitung:

Währenddessen die Zwiebel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anschwitzen. Den Schinken klein schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben.

Anschließend noch die Zucchini der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden. Alles in der Pfanne weiterdünsten lassen bis die Zucchini auch weich sind. Dann Creme Fraiche dazu und nach belieben würzen. Umrühren und kurz weiter köcheln lassen bis die Teigwaren fertig sind.

Farfalle in die Sauce und kurz umrühren...fertig :o)

Ich freue mich, dass ich dieses Rezept von einem Freund bekommen habe, denn ich bin ein Mensch, der nur nach Rezept kochen kann. Noch*g

In nächster Zeit wollen wir auch andere Kombinationen ausprobieren. z.B. Gekochte Karotten oder angeschwitzte Pilze statt der Zucchinis...

(Dieses Rezept stammt von: Mike)

*nach oben*



Kartoffeln mit Obers


*BILD folgt*

Zutaten:

Kartoffeln, Schlagobers, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, zu Pommes oder in Scheiben schneiden und auf einem Backblech verteilen.

Schlagobers (nicht geschlagen!) mit den anderen Zutaten vermischen und über die Kartoffeln leeren.

Im Ofen bei nicht zu hoher Temperatur backen bis sie die ganze Sauce aufgesaugt und eine schöne, hellbraune Farbe angenommen haben. Backzeit ca 1 Std für 2 kg Kartoffeln.

(Dieses Rezept stammt von: Christl)

*nach oben*



Lasagne




Zutaten:

1/2 kg Faschiertes, Butter, 1 gr. Pkg Tomatenmark, 1 kl. Pkg Tomatenstücke, 10 cm Tomatenpaste aus der Tube, Salz, Pfeffer, Oregano, Zwiebel, Knoblauch, Lasagneblätter, Käse
Außerdem für die Bechamelsauce : 1/2 l Milch, 125 g Butter, 7 EL Mehl

Zubereitung:

1/2 kg Faschiertes, Butter, 1 gr. Pkg Tomatenmark, 1 kl. Pkg Tomatenstücke, 10 cm Tomatenpaste aus der Tube, Salz, Pfeffer, Oregano, Zwiebel, Knoblauch, Lasagneblätter, Käse
Außerdem für die Bechamelsauce : 1/2 l Milch, 125 g Butter, 7 EL Mehl

Zubereitung:

Faschiertes in Butter anrösten, Tomatenmark, - stücke, -paste, Salz,Pfeffer, Oregano dazugeben. Außerdem noch Zwiebel und Knoblauch (tiefgekühlt oder frisch). Danach 10-15 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Während dessen bereiten wir die Bechamelsauce zu, wenn wir sie nicht fertig kaufen wollen ;o)

Dazu eine Einbrenn aus den angegebenen Zutaten machen. Keine Panik wenn die Sauce erstmal zu dick oder zu dünn wird. Lasst sie erst ein paar Minuten auf kleinster Flamme köcheln ehe ihr noch Milch oder Mehl hinzufügt um sie zu verändern. Danach könnt ihr das immer noch machen ;o)

Die Sauce ist genau richtig wenn sie so dick wie Joghurt hat oder Moltofil*g (= österreichische Spachtelmasse zum selber anrühren). Dann noch etwas Petersilie dazu...fertig ist die Sauce ;o)

Nun schlichten wir alles in die Auflaufform. Zuerst eine Schicht Fascheirtes, darauf Teigblätter und darauf Bechamelsauce. Das selbe wiederholen bis die Form voll bzw die Zutaten verbraucht sind.

Dabei darauf achten, daß ganz oben keine Lasagneblätter liegen. Stattdessen streun wir geriebenen Käse darauf, damit die Lasagne einen schönen, knusprigen Deckel bekommt ;o)

Nach 20-30 min bei 180/190°C im Ofen ist die Lasagne fertig :o)

(Dieses Rezept stammt von: Mike)

*nach oben*



Nudelsalat




Zutaten:

500 g gekochte Teigwaren, 4 Stück Knackwurst, gewürfelt, 5 Essiggurkerln, klein geschnitten, 1 Becher Sauerrahm, 1 Tube Majonaise, 250 g Käse, klein geschnitten, 1 Dose "Erbsen + KArotten", 1 Dose Mais, 1 Pkg. "8 Kräuter" aus dem Tiefkühlregal, evtl. einige gekochte Eier, klein geschnitten, Salz, Pfeffer, evtl. etwas Ketchup
Zubereitung:

Alles vermischen und 1 Stunde kalt stellen ;o)

(Dieses Rezept stammt von: Sonja)

*nach oben*



Schwammerl-Ragout


*BILD folgt*

Zutaten:

700 g Champions oder andere Pilze, 1 große Zwiebel, 1 Bund Petersilie, 60 g Butter

außerdem: 40 g Butter + 40 g Mehl, 1/8 l Wasser oder Rindssuppe, 1/8 l Schlagobers, Saft von 1/2 Zitrone, 1 Prise Salz
Zubereitung:

Fein geschnittene Zwiebel und gehackte Petersilie in 60 g Butter anrösten, Schwammerl darin vermengen und zugedeckt langsam dünsten. (ca. 30 min)

In 40 g zerlassener Butter das Mehl goldbraun anlaufen lassen, mit Rindssuppe oder Wasser aufgießen und aufkochen.

Die vorgedünsteten Schwammerl beigeben und alles zusammen noch 15 min auf kleiner Flamme dünsten.

Zum Schluß Schlagobers, Zitronensaft udn Salz beigeben und nochmal 1 Minute weiterköcheln lassen.

Dazu passen sehr gut die nachfolgenden Semmelknödel ;o)

(Dieses Rezept stammt von: Mike)

*nach oben*



Semmelknoedel




Zutaten:

1/2 l Milch, 3 Eier, Salz, Petersilie, Muskat, 380 g Semmelwürfel

Zubereitung:

Milch mit Eiern, Salz, Petersilie und Muskat vermischen.

Semmelwürfel in eine große Schüssel geben und die Milchmasse darübergießen. Das ganze 20 Minuten einweichen lassen. Zwischendurch vorsichtig durchmischen damit auch die oben leigenden Semmelwürfel Sauce abbekommen oder falls die Schüssel einen Deckel hat selbige verschließen und zwischendurch mal umdrehen und wieder hinstellen.

Danach 2 Handvoll glattes Mehl dazugeben, nochmal "durchkneten" und Knödel formen. Diese dann 8-10 Minuten in kochendem Wasser kochen lassen.

Tip zum Einfrieren :

fertige Knödel auskühlen lassen und einzeln auf ein Tablett legen. Ausgekühlt mit dem Tablett in den Teifkühlschrank geben und anfrieren lassen. Danach alle Knödel in einen großen Tiefkühlbeutel/- Behälter geben um Platz zu sparen, ohne daß die Knödel aneinanderkleben.

Zum Auftauen tiefgekühlt (mit oder ohne Tiefkühlsackerl drum rum) in heißes Wasser legen oder über Dampf erwärmen.

(Dieses Rezept stammt von: Sonja)

*nach oben*



Strudel-Quiche




Zutaten:

500g Broccoli, 1 roter und 1 gelber Paprika, 2 Dosen geschittene Pilze (oder frische Pilze), etwa 100g Schinken, zirka 150g Käse, 1-2 Zwiebel, kleine Dose Mais, Blätterteig, Milch, 2-3 Eier, Sauerrahm

Zubereitung:

Broccoli, Schinken, Zwiebel, Paprika und Käse klein schneiden und alles zusammen mit den Pilzen in eine Schüssel geben.

Dann den Mais, ein wenig Milch, Sauerrahm und 2 - 3 Eier dazugeben und gut vermischen.

Anschließend eine zirka 4 cm hohe Form mit Blätterteig auslegen, darin den Inhalt der Schüssel verteilen und mit weiterem Blätterteig abdecken und verschließen.

Etwa 40 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen geben.

(Dieses Rezept stammt aus meiner Connytorei)

*nach oben*



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen