INHALT


REZEPTE - Süßspeisen

Hier findet ihr folgende Rezepte alphabetisch geordnet:

- Bratäpfel
- Apfel-Tiramisu
- Tiramisu
- Scheiterhaufen
- Weihnachts-Äpfel

Bratäpfel


*BILD folgt*

Zutaten:

süße Äpfel, Honig, Marzipan, Rosinen, Zimt, warme Vanillesauce

Zubereitung:

Äpfel entkernen und in eine Backform stellen.

Marzipan, Rosinen, Zimt zu einer Masse verarbeiten und in die Löcher stopfen oder die Zutaten einzeln hineindrücken.

Dann noch etwas Honig oben drauf auf den man auch geriebene Nüsse streuen kann.
Bei 180°C backen bis sie weich sind.

Achtung : Bei zu hoher Temperatur oder zu langem Backen karamelisiert der Honig zu stark und verklebt sich mit der Form. Wer das nicht will sollte zur Sicherheit die Form mit Alufolie oder Backpapier auslegen.

Warme Vanillesauce zubreiten und in einen Teller füllen. Apfel darauf setzen und ein paar Mandelsplitter darüber streuen.

(Dieses Rezept stammt aus meiner Connytorei)

*nach oben*



Apfel-Tiramisu


*BILD folgt*

Zutaten:

250 g Topfen, 250 g Mascarpone, 250 g Schlagobers oder Creme Fine, 1 Pkg Biskotten, 1 Glas Apfelmus, Apfelsaft, Zimt, Zucker, Vanillezucker

Zubereitung:

Topfen und Mascarpone vermischen. In einer 2. Schüssel Schlagobers steif schlagen und unter die Topfenmasse heben.

Biskotten in eine Form schlichten und wenig mit Apfelsaft tränken.

Darauf etwas Apfelmus verteilen und Zucker und Zimt darauf streuen.

Anschließen eine Schicht Topfenmasse darauf geben.

Bis zum Rand in dieser Reihenfolge fortfahren, wobei mit Topfenmasse abgeschlossen werden soll.

ca. 6 Stunden kühl stellen und dann mit Zucker, Zimt, Kakaopulver,... bestreuen. Je nach Geschmack ;o)

Oberste Schicht glattstreichen mit Zimt oder Kakaopulver bestreuen und 12-24 Std kalt stellen.

(Das Original-Rezept findest du DORT auf chefkoch.de)

*nach oben*



Tiramisu


*BILD folgt*

Zutaten:

2 Eigelb, 50 g Zucker, abgeriebene Zitronenschale, 300 g Mascarpone, 2 Eiweiß, 1 EL Zucker (1), 200 ml starker Kaffee, 1 EL Zucker (2), 3-5 EL Rum, 150 g Biskotten

Zubereitung:

Eigelb und Zucker so lange schlagen bis die Masse hell ist.

Zitroneschale und Mascarpone einrühren.

Eiweiss mit Salz steif schlagen, Zucker (1) dazu, kurz weiterschlagen und anschließend unter die Mascarpone-Masse heben.

Kaffee zubereiten, Zucker (2) und Rum einrühren und auskühlen lassen.

Biskotten in eine Form schlichten und mit der Hälfte des Kaffees beträufeln.

Darauf die Hälfte der Mascarpone-Masse verteilen. Dann wieder Biskotten+Kaffee und oben drauf wieder Mascarpone-Masse.

Oberste Schicht glattstreichen mit Zimt oder Kakaopulver bestreuen und 12-24 Std kalt stellen.

(Dieses Rezept stammt von: unbekannt, habs irgendwannmal aufgeschrieben) 

*nach oben*



Scheiterhaufen


*BILD folgt*

Zutaten:

6 harte, trockene Semmeln, 4 Äpfel, 1 Liter Milch, 3 Eier, Rosinen, Marmelade, Zucker, Zimt

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, in dünne Scheiben schneiden und zur Seite stellen.
Die Milch mit den Eiern und etwas Zucker in einer Schüssel verrühren. Die Semmeln in zirka 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden (Vorsicht Zerbröselungsgefahr!) und in die Schüssel mit der Milch eintunken damit sie sich vollsaugen.

Eine Auflaufform mit einer Schicht der eingetunkten Semmelscheiben auslegen. Darauf eine Schicht Apfelscheiben legen und mit Zimt, Rosinen und Zucker bestreuen. Man kann auch etwas Marmelade dazugeben.

Danach eine zweite Schicht mit eingetunkten Semmelscheiben drauflegen. Den Rest der Milch gut verteilt darüber schütten und wieder mit Zimt und Zucker bestreuen.

Nun die volle Auflaufform bei 180 Grad für etwa 45 Minuten ins Backrohr stellen und fertig ist der Scheiterhaufen.

Am Ende noch Eischnee mit 30 g Zucker vermischen, über den Scheiterhaufen geben und noch mal kurz in den Ofen stellen.

Statt Semmelscheiben kann auch Weißbrot oder Toastbrot verwendet werden. Als Beilage eignet sich sehr gut ein Kompott oder Apfelmus.

(Dieses Rezept stammt von: meiner Mama) 

*nach oben*



Weihnachts-Äpfel


*BILD folgt*

Zutaten:

Äpfel, Staubzucker, Wasser

Zubereitung:

Äpfel waschen und abtrocknen.

Aus Zucker und Wasser eine Zuckerglasur herstellen (Viel Zucker, wenig Wasser) und selbige in eine Tülle füllen.

Nun kleine Sterne, Punkte, Linien, Schneeflocken,...."malen" und trocknen lassen.

Die Äpfel kann man in einer Schüssel präsentieren, auf den Weihnachtsbaum hängen oder lieben Freunden Schenken ;o)

(Dieses Rezept stammt von: unbekannt, habs irgendwannmal aufgeschrieben) 

*nach oben*



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen